FAQ zu den neuen Vorgaben zur Übertragung der ICANN

Ab dem 1. Dezember 2016 wird ICANN neue Richtlinien zur Übertragung von Domains an einen neuen Eigentümer vorgeben. Außerdem wird der Ablauf rund um die Aktualisierung der Domain- und Kontaktdaten geändert.

Jedes Mal, wenn ein Registrant geändert wird oder andere Daten aktualisiert werden, müssen mehrere Bestätigungen und Zustimmungen per E-Mail eingeholt werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass selbst einfache Änderungen von Vor- oder Nachname, Organisation oder E-Mail-Adresse für den Registrant einer Domain relativ kompliziert bestätigt werden müssen.

Q: Was sind die wichtigsten Änderungen bei den neuen ICANN-Regelungen?

A:  Die Änderungen betreffen die “Änderungen des Registrars”, “Änderungen des Registranten” und die “Änderungen der Kontaktdaten des Registranten”. Alle Änderungen sorgen dafür, dass E-Mails zur Benachrichtigung und Bestätigung an alle beteiligten Parteien verschickt werden: Registrare (neu und alt), Registrant (aktuell und vorheriger).

Q: Wer hat die neuen Regelungen herausgegeben?

A: Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers)

Q: Warum wurden die Regelungen neu gestaltet?

A: Die ICANN will dafür sorgen, dass die Daten der Registranten korrekt sind. Korrekte Daten sorgen dafür, dass viele Auseinandersetzungen vermieden werden können, außerdem werden Möglichkeiten für Betrüger begrenzt und das Hacking von Domains schwieriger gemacht. Domains können gesperrt oder gelöscht werden, wenn die Kontaktdaten des Registranten nicht aktuell sind.

Q: Für wen gelten die neuen Regelungen?

A: Die Regelungen gelten, wenn ein Registrant gTLD-Domainnamen an einen von der ICANN akkreditierten Registrar oder von einem von der ICANN akkreditierten Registrar zu einem anderen überträgt. Das gilt für alle Domains außer für ccTLDs (zum Beispiel .CA-Domains).  

Q: Wodurch wird der Ablauf bei der Änderung des Registranten gestartet?

A: Alle Änderungen am Vornamen, Nachnamen, an der Organisation oder der E-Mail-Adresse des Registranten sorgen dafür, dass der Ablauf gestartet wird. Sowohl der alte als auch der neue Registrant erhalten dann eine E-Mail und müssen die Änderungen bestätigen.

Q: Was passiert, wenn es keine Übertragung ist, sondern nur kleine Änderungen am Vornamen, Nachnamen, an der E-Mail-Adresse oder der Organisation?

A: Derzeit sorgen alle Änderungen an einem dieser Felder dafür, dass der Ablauf zur Änderung des Registranten gestartet wird.

Q: Wer muss der Änderung des Registranten zustimmen?

A: Sowohl der neue als auch der bisherige Registrant müssen der Änderung zustimmen.

Q: Was passiert, wenn ich sowohl der alte als auch der neue Registrant bin?

A: Sie müssen der Änderung zwei Mal zustimmen.

Q: Was passiert, wenn der neue Registrant der Änderung zustimmt, der alte Registrant diese jedoch ablehnt?

A: Dadurch wird die Änderung abgebrochen, es gelten dann weiterhin die bisherigen Kontaktdaten des alten Registranten.

Q: Was passiert, wenn der neue Registrant die Änderung ablehnt?

A: In diesem Fall wird die Änderung des Registranten abgebrochen, es gelten weiterhin die bisherigen Daten.

Q: Was passiert, wenn ich der neue Registrant bin und wenn ich die E-Mail-Aufforderung zur Änderung des Registranten nicht erhalte?

A: Ihr Domainanbieter kann die E-Mail erneut verschicken, andernfalls läuft der Prozess ab. Sie müssen in diesem Fall den gesamten Ablauf neu starten und dabei eine andere E-Mail-Adresse nutzen.

Q: Wie lange hat der neue Registrant Zeit, um der Anforderung zuzustimmen?

A: Sieben Tage nach der Aufforderung zur Änderung.

Q: Was passiert, wenn ich eine andere Änderung des Registranten beantrage, während eine andere Anforderung noch nicht abgeschlossen ist?

A: In diesem Fall wird die erste Anforderung abgebrochen.

Q: Was passiert, wenn ich keinen Zugriff auf meine alte E-Mail-Adresse habe?

A: Ihr Domainanbieter kann Ihnen einen Link per SMS an die Telefonnummer schicken, die Sie angegeben haben. Dadurch können Sie der Änderung des Registranten zustimmen.

Q: Was passiert, wenn meine Telefonnummer keine Mobilfunknummer ist?

A: Je nach Service, den wir nutzen, können wir Funktionen verwenden, mit denen wir Registranten auch per Festnetz kontaktieren können. Andernfalls sollten Sie die Telefonnummer aktualisieren und eine Mobilfunknummer eingeben.

Q: Gibt es nach der Änderung des Registranten Beschränkungen zur Übertragung des Namens?

A: Wenn Sie einen Registranten zugleich übertragen und ändern wollen, sollten Sie zunächst die Domain übertragen, erst danach den Registranten. Wenn die Änderung des Registranten abgeschlossen ist, ist die Domain für die Übertragung an einen neuen Registrar für die nächsten 60 Tage gesperrt.

Q: Kann man die Sperrung von 60 Tagen umgehen, die gilt, nachdem ein Registrant geändert wurde?

A: Ja, der vorherige Registrant hat die Möglichkeit, die Sperrung von 60 Tagen zu umgehen, wenn die Anforderung zur Änderung des Registranten abgeschickt wird. Diese Option kann über das “End User Control Panel” oder bei Ihrem Domainanbieter aktiviert werden.

Weitere Informationen zu den neuen ICANN-Regelungen finden Sie in dieser Dokumentation (English).

This article is also available in: Englisch Französisch Spanisch

Was this article helpful?

  • Was this article helpful ?

  • yes   no

Related Articles