CIRA-Registrant-Vereinbarung


Version 2.0, 12. Oktober 2010

Diese Vereinbarung (die "Vereinbarung") wird zwischen Ihnen (dem "Registrant") und der Canadian Internet Registration Authority ("CIRA") abgeschlossen.

Unter Berücksichtigung der Registrierung des Domainnamens durch die CIRA, beauftragt durch den Registrant im Namen des Registrants und unter Berücksichtigung anderer Punkte, die angemessen sind und ebenfalls übermittelt wurden, gehen die CIRA und der Registrant die folgende Vereinbarung ein:

  • ARTIKEL 1 INTERPRETATION
    • Anwendung. Diese Vereinbarung zwischen dem Registrant und der CIRA gilt für alle Domainnamen, die für den Registrant bei der CIRA registriert werden.
    • Definitionen. In dieser Vereinbarung:

      "Administrativer Kontakt" ist die Person, die beo der Registrierung als administrativer Kontakt für den/die Domainnamen des Registranten aufgeführt wurde;

      "Affiliate" bedeutet, mit Bezug auf beide Parteien, jede Organisation, die eine der beiden Parteien kontrolliert, gemeinsam kontrolliert oder von einer Partei kontrolliert wird. In Bezug auf diese Punkte bedeutet "Kontrolle" (a) ein Unternehmen, an dem der Eigentumsanteil direkt oder indirekt 50% oder mehr der Stimmrechte für die Wahl von Vorstandsmitgliedern beträgt oder (b) jede andere Organisation, an der ein Eigentum von mehr als 50% besteht.

      "AAnwendbares Recht" bezieht sich auf alle internationalen, nationalen und weitere Gesetze der zuständigen Behörden und Regierungen;

      "Domainname" bedeutet eine .ca-Domain oder eine -Subdomain;

      "Registrierung eines Domainnamens" bedeutet die Registrierung eines Domainnamens im Register durch die CIRA, die im Namen des Registranten und gemäß dieser Vereinbarung erfolgt;

      "Gebühren" bezeichnen die Gebühren, die an die CIRA in Verbindung mit dieser Vereinbarung gezahlt werden müssen, inklusive der Anmeldung eines Domainnamens und/oder der Verlängerung, Übertragung und anderer Gebühren in Zusammenhang mit der Registrierung eines Domainnamens;

      "Mitglied" oder "Mitgliedschaft" hat die Bedeitung, die im Dokument Amended and Restated By-Law No.1 der CIRA festgelegt wurde, das auf der Website der CIRA zu finden istt: www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Other/bylaw1.pdf;

      "Person" bezeichnet eine natürliche Person, eine Partnerschaft, eine begrenzte Partnerschaft, eine Partnerschaft mit begrenzter Haftung, ein Unternehmen, ein Unternehmen mit begrenzter Haftung, ein Unternehmen mit unbegrenzter Haftung, eine Aktiengesellschaft, eine Stiftung, eine nicht eingetragene Vereinigung oder eine andere Organisation oder Regierungsorganisation;

      "Registrant" bezeichnet eine Person, die im Register als Registrant des Domainnamens aufgeführt wird;

      "Registrierungsstelle" bezeichnet einen Registrar außerhalb der CIRA, der im Register als Registrar für die Registrierung eines Domainnamens aufgeführt wird. Auf keinen Fall ist die CIRA eine Registrierungsstelle für die Zwecke der Register-PRP;

      "Registrare" bezeichnet die Personen, die von Zeit zu Zeit von der CIRA zertifiziert werden, um die Registrierung von Domainnamen innerhalb des .ca-Domainnamensystems durchzuführen;

      "Registrierungsdatum" bezeichnet das Datum, zu dem ein Domainname im Register aktiviert wurde;

      "Registrierungsinformationen" bezeichnet alle Informationen, die die Register-PRP vom Registranten benötigt und die an die CIRA oder die Registrierungsstelle übertragen werden müssen, um die Registrierung eines Domainnamens abschließen zu können oder um eine andere Transaktion anzufordern;

      "Register" bezeichnet das von der CIRA betriebene Register für .ca-Internetdomains;

      "Register-PRP" bezeichnet die Vorgaben, Regeln und Abläufe ('policies, rules and procedures') der CIRA, die sich auf Registranten, Registrare und die Registrierung von Domainnamen beziehen und die von der CIRA von Zeit zu Zeit ergänzt oder angepasst werden können. Diese sind auf der Website der CIRA zu finden: www.cira.ca/en/PRP.html ; and

      "Transaktionsanforderungen" sind alle Anforderungen von Transaktionen, die sich auf die Registrierung eines Domainnamens beziehen, inklusive der Verlängerung, Übertragung, Änderung oder Löschung der Registrierung eines Domainnamens.

  • ARTIKEL 2 VEREINBARUNG, REGISTRY-PRP UND ERGÄNZUNGEN DURCH DIE CIRA
    • Annahme von Vereinbarung und Register-PRPs. Diese Vereinbarung enthält die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Registrierung von Domainnamen durch den Registrant bei der CIRA. Der Registrant bestätigt, dass er die Bedingungen, die zu dieser Vereinbarung gehören, gelesen und verstanden hat und diesen zustimmt, ebenso wie den Register-PRPs, die die CIRA festlegen und von Zeit zu Zeit anpassen darf. Register-PRP sind auf der Website der CIRA unter www.cira.ca/en/PRP.html zu finden. Die Zustimmung zur Vereinbarung und zu den Register-PRPs durch den Registranten gilt für die aktuelle Anfrage für eine Registrierung sowie für alle weiteren Anfragen wür die Registrierung, die der Registrant danach über den gleichen Registrar vornimmt.
    • Änderung der Vereinbarung durch die CIRA. Die CIRA behält sich das Recht vor, jederzeit und immer wieder einige oder alle der Bedingungen dieser Vereinbarung zu ändern. Die CIRA nutzt einen kommerziell angemessenen Aufwand, um jeden Registranten über wichtige Änderungen dieser Vereinbarung zu informieren. Das erfolgt in Übereinstimmung mit Abschnitt 10.1 per E-Mail. Alle Änderungen dieser Vereinbarungen treten jedoch in Kraft, sobald 30 Tage vergangen sind, seitdem die Änderungen auf der Website der CIRA veröffentlicht wurden.
    • AÄnderung und/oder Einrichtung von neuen Register-PRPs durch die CIRA. Die CIRA behält sich das Recht vor, jederzeit und immer wieder einige oder alle der Register-PRPs zu ändern und/oder neue Register-PRPs zu beschließen. Solche Änderungen an den Register-PRPs oder neue Register-PRPs treten in Kraft, nachdem Änderungen an den Register-PRPs auf der Website der CIRA veröffentlicht wurden.
    • Pflicht zur Überprüfung; keine Zustimmung. Der Registrant stimmt zu, dass er regelmäßig einen Blick auf die Seite der CIRA wirft, speziell auf diese Vereinbarung und die Register-PRPs, die auf der Website der CIRA zu finden sind, dass er über alle Änderungen der Vereinbarung, der Register-PRPs und/oder über neue Register-PRPs auf dem Laufenden bleibt. Wenn der Registrant Änderungen an dieser Vereinbarung, den Register-PRPs und/oder neuen Register-PRPs nicht zustimmt, kann der Registrant diese Vereinbarung in Übereinstimmung mit Abschnitt 7.10 beenden. Durch das Fortführen der Registrierung eines Domainnamens im Register stimmt der Registrant zu, dass er sich an alle Veränderungen dieser Vereinbarung hält, ebenso wie an Veränderungen der Register-PRPs und/oder neue Register-PRPs, nachdem diese in Kraft getreten sind.
  • ARTIKEL 3 VORGABEN FÜR DOMAINNAMEN
    • Registrierung von Domainnamen.
      1. Anmeldungen. Der Registrant stimmt zu, dass Anmeldungen für die Registrierung eines Domainnamens bei der CIRA nur durch die Registrierungsstelle erfolgen können, die diese im Auftrag des Registranten und in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung sowie den Register-PRPs durchführt.
      2. Verarbeitung von Anmeldungen. Die CIRA verarbeitet alle kompletten Anmeldungen für die Registrierung eines Domainnamens. Es liegt im Ermessen der CIRA, ob der Registrierung eines Domainnamens zugestimmt wird und/oder ob die Registrierung eines Domainnamens abgelehnt wird. Die CIRA muss dafür gegenüber dem Registranten, der Registrierungsstelle oder anderen Personen keine Haftung übernehmen. Die CIRA kontaktiert die Registrierungsstelle, wenn der Anmeldung zugestimmt oder wenn diese abgelehnt wurde.
    • Keine proprietären Rechte. Der Registrant stimmt zu, dass ein Domainname kein Eigentum ist und dass die Registrierung eines Domainnamens keine proprietären Rechte für den Registranten, die Registrierungsstelle oder andere Personen, die für die Registrierung des Domainnamens genutzt werden, beinhaltet. Der Eintrag eines Domainnamens im Register und/oder in der "WHOIS"-Datenbank gilt nicht als Beweis für das Eigentum der Registrierung eines Domainnamens. Der Registrant darf keine proprietären Rechte an der Registrierung eines Domainnamens übertragen oder diese als Sicherheit oder auf andere Weise nutzen, die die Registrierung eines Domainnamens ungültig machen würde.
    • Verlängerung, Übertragung, Änderung, Löschung und andere Transaktionen. Der Registrant stimmt zu, dass die Verlängerung, Übertragung, Änderung oder Löschung sowie alle weiteren Transaktionen, die sich auf die Registrierung eines Domainnamens beziehen, in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und den Register-PRPs vorgenommen werden müssen. Die CIRA informiert die Registrierungsstelle über eine Verlängerung, Übertragung, Änderung oder Löschung oder über eine andere Transaktion in Zusammenhang mit der Registrierung eines Domainnamens.
    • Recht der CIRA auf Verifizierung von Informationen und Einhaltung der Regeln. Die CIRA darf zu jedem Zeitpunkt während der Laufzeit (definiert in Abschnitt 7.1) die folgenden Punkte verifizieren: (a) Korrektheit und Umfang der Informationen, die vom Registranten an die CIRA übermittelt wurden, entweder direkt, über eine Registrierungsstelle oder auf andere Weise; und (b) die Einhaltung der Regeln durch den Registranten mit Blick auf die Vorgaben in dieser Vereinbarung und die Register-PRPs. Der Registrant muss schnell und im vollen Umfang mit der CIRA kooperieren, um solch eine Verifizierung abzuschließen und muss der CIRA direkt oder über die Registrierungsstelle alle Informationen und gegebenenfalls Zugriff auf Dokumente geben, die die CIRA für eine Verifizierung benötigt. Die CIRA und der Registrant sind verantwortlich für ihre eigenen Ausgaben im Zusammenhang mit einer solchen Verifizierung.
    • Administrative Kontakte.
      1. Vertreter für den Registranten. Der Registrant stimmt zu, dass der administrative Kontakt durch den Registranten zu folgenden Punkten authorisiert wird: 1. Handeln als Vertreter des Registranten in Verbindung mit der Registrierung eines Domainnamens des Registranten; 2. Kontakt der CIRA für den Registranten und die Registrierung eines Domainnamens; und 3. Anerkennung durch die CIRA und hiermit unwiderruflich dazu authorisiert, alle Handlungen in Verbindung mit der Registrierung eines Domainnamens für den Registranten auszuführen, unter anderem die Verlängerung, Übertragung, Änderung oder Löschung der Domain. Unabhängig von den vorhergehenden Punkten behält der Registrant bei einer Auseinandersetzung zwischen dem Registranten und dem administrativen Kontakt des Registranten Recht.
      2. Registrant und E-Mail-Adressen des administrativen Kontakts. Der Registrant stimmt zu, dass CIRA-Informationen für den Registranten nur per E-Mail verschickt werden, geregelt in Abschnitt 10.1 (Informationen). Es liegt allein in der Verantwortung des Registranten, dafür zu sorgen, dass die eigenen E-Mail-Adressen und die des administrativen Kontakts jederzeit erreichbar sind und in Zusammenarbeit mit dem administrativen Kontakt dafür zu sorgen, dass alle von der CIRA an den administrativen Kontakt des Registranten verschickten E-Mails ankommen. Wenn die CIRA zeigen kann, dass Informationen entweder an den Registranten oder an dessen administrativen Kontakt per E-Mail verschickt wurden, ist die CIRA gegenüber dem Registranten oder Dritten nicht für Schäden haftbar, die aufgrund einer nicht verschickten Information durch die CIRA entstehen.
    • Registrare.
      1. Änderung des Registrars.
        • Zeitraum. Der Registrant kann die Registrierungsstelle für die Registrierung eines Domainnamens jederzeit ändern, nachdem 60 Tage seit er Registrierung eines Domainnamens vergangen sind.
        • Ersatz des Registrars. Falls die Registrierungsstelle aus irgendeinem Grund nicht mehr der Registrar ist, falls die Zertifizierung als Registrar ausgesetzt oder beendet wird und/oder falls die Registrar-Vereinbarung zwischen der CIRA und der Registrierungsstelle beendet wird oder ausläuft, ist der Registrant für die Änderung der Registrierungsstelle zu einem neuen Registrar verantwortlich. Diese Änderung muss innerhalb von 30 Tagen nach der Information des Registranten oder nach Ablauf eines von der CIRA definierten Zeitraums erfolgen.
        • Vereinbarung und Register-PRP. Jede Änderung der Registrierungsstelle muss in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und den Register-PRPs erfolgen.
      2. Registrar als Kontaktperson. Der Registrant stimmt zu, dass die Registrierungsstelle hiermit unwiderruflich dazu authorisiert wird, als Vertreter des Registranten in Verbindung mit der Registrierung eines Domainnamens aufzutreten. Jegliche Kommunikation und/oder Anweisungen an die oder von der Registrierungsstelle werden so aufgefasst, als ob diese vom Registranten stammen. Ohne Einschränkung der allgemeinen Gültigkeit dieser Punkte stimmt der Registrant zu, dass die Registrierungsstelle die Registrierung eines Domainnamens durch den Registranten innerhalb von fünf Tagen ab der Registrierung eines Domainnamens und ohne Zustimmung des Registranten kündigen kann.
      3. Verpflichtungen des Registrars. Der Registrant stimmt zu, dass die Registrierungsstelle gegenüber der CIRA verschiedene Verpflichtungen hat. Sollte der Registrar diesen Verpflichtungen nicht nachkommen, kann die CIRA vom Registranten verlangen, die Registrierungsstelle zu wechseln und einen neuen Registrar zu beauftragen.
    • Mitgliedschaft. Der Registrant stimmt zu, dass der Registrant, wenn dieser Mitlgied der CIRA wird, die Bedingungen der CIRA-Mitgliedschaft beachten wird, die im Dokument CIRA's Amended and Restated By-law No.1, Policy on Membership und in den Register-PRPs festgelegt wurden. Diese sind auf der CIRA-Website zu finden: www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Other/bylaw1.pdf,
      www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Membership/membership.pdf sowie www.cira.ca/en/PRP.html.
  • ARTIKEL 4 BESTIMMTE VERPFLICHTUNGEN DES REGISTRANTEN
    • CBestimmte Verpflichtungen des Registrantem. Während der gesamten Laufzeit dieser Vereinbarung muss der Registrant die Regelungen dieser Vereinbarung und der Register-PRPs einhalten. Darüber hinaus muss der Registrant in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und den Register-PRPs die folgenden Punkte erfüllen:
      1. Informationen zur Registrierung auf Anfrage an die CIRA übermitteln und jederzeit dafür sorgen, dass die Informationen zur Registrierung vollständig und korrekt sind;
      2. die Registrierungsstelle (für die Kommunikation mit der CIRA) muss schnell über Änderungen an den Informationen zur Registrierung benachrichtigt werden;
      3. alle relevanten Gesetze müssen eingehalten werden;
      4. die CIRA muss sofort über aktuelle oder mögliche Ansprüche, Prozesse oder Ermittlungen (allgemein als "Ansprüche" bezeichnet) informiert werden, die sich auf die Registrierung eines Domainnamens beziehen (ebenso wie über richterliche Anordnungen oder Anforderungen zur Übermittlung von Dokumenten oder Informationen, die vom Register stammen oder an dieses übermittelt wurden) und die dem Registrant bekannt sind;
      5. keine direkte oder indirekte Aktivität, durch die nach Meinung der CIRA das Register oder der Ruf des Registers in Mitleidenschaft gezogen werden könnte oder die den Aufgaben der CIRA zuwiderlaufen könnte oder die zu rechtlichen Ansprüchen gegenüber der CIRA durch den Registranten oder einen Dritten führen könnte;
      6. sich vertrauensvoll gegenüber der CIRA verhalten;
      7. Dritten darf nicht erlaubt werden, die Registrierung eines Domainnamens im Namen des Registranten zu nutzen oder zu betreiben oder eine Domain als Vertreter für einen Dritten zu registrieren, auch nicht für Verleih, Vermietung, Lizenzierung oder eine andere Vergabe der Rechte an einer solchen Registrierung eines Domainnamens an Dritte für finanzielle oder andere Zwecke, außer wenn der Dritte: (i) sich im Rahmen der Register-PRPs und des CIRA-Dokuments Canadian Presence for Registrants (zu finden auf der Website der CIRAs unter www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Registrants/CPR.pdf) qualifiziert oder (ii) ein Affiliate des Registranten ist. In diesem Fall werden als "Dritte" alle Personen bezeichnet, die nicht die CIRA oder der Registrant sind.
      8. Übernahme der kompletten Verantwortung für die Nutzung und den Betrieb von allen Sublevel-Domains auf der dritten, vierten oder fünften Ebene unterhalb der zweiten Ebene der Registrierung eines Domainnamens im Namen des Registranten, außerdem muss der Registrant dafür sorgen, dass Nutzung und Betrieb von solchen Sublevel-Domains in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und den Register-PRPs erfolgen;
      9. Nutzung von Handelsmarken, Handelsnamen oder -symbolen der CIRA oder von Handelsmarken, Handelsnamen oder -symbolen, die damit verwechselt werden können, ist untersagt;
      10. Übernahme der kompletten Verantwortung dafür, dass die Registrierungsstelle eine Registrierung eines Domainnamens während des Zeitraums für die automatische Verlängerung auf Grundlage der General Registration Rules löscht, wenn der Registrant nicht wünscht, dass die Registrierung eines Domainnamens verlängert wird.
    • Konfliktfreiheit. Der Registrant darf keine Vereinbarung mit einem Registrar oder anderen Personen abschließen, die im Konflikt mit den Bedingungen in dieser Vereinbarung und den Register-PRPs stehen oder diese modifizieren, beeinflussen, begrenzen, diesen widersprechen oder sie nichtig machen. Wenn die Bedingungen für solch eine Vereinbarung im Konflikt mit den Bedingungen in dieser Vereinbarung und/oder den Register-PRPs stehen, stimmt der Registrant hiermit zu, dass die Bedingungen in dieser Vereinbarung und die Register-PRPs gültig sind und für den Registrant aus Sicht der CIRA als bindend angesehen werden.
  • ARTIKEL 5 INFORMATIONEN ZUR REGISTRIERUNG
    • Zustimmung zur Nutzung der Informationen zur Registrierung. Der Registrant stimmt der Sammlung, Nutzung, Speicherung und Weitergabe von Informationen zur Registrierung zu, inklusive der persönlichen Daten des Registranten, die in der Privacy Policy der CIRA genau aufgeführt werden. Diese ist auf der Website der CIRA zu finden: www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Registrants/privacy.pdf.
    • Ablauf bei der Weitergabe. Für alle Informationen zur Registrierung, die nicht in der WHOIS-Datenbank zugänglich sind, stimmt der Registrant zu, dass: (a) diese Informationen im CIRA-Register gespeichert werden und von der CIRA wie hier und/oder in den Register-PRPs vorgesehen weitergegeben werden können; und (b) die CIRA nicht für Ansprüche, Schäden, Verluste oder Ausgaben verantwortlich ist, die als Ergebnis der Weitergabe von Informationen zur Registrierung entstehen, die auf der Grundlage dieser Vereinbarung und/oder der Register-PRPs erfolgt.
    • Korrespondenz mit Dritten. Der Registrant stimmt zu, dass die CIRA jegliche Korrespondenz von Dritten an den Registranten weiterleiten und im eigenen Ermessen die Weiterleitung solcher Korrespondenz verweigern darf. Der Registrant stimmt zu, dass die CIRA nicht für Ansprüche, Schäden, Verluste oder Ausgaben verantwortlich ist, die entstehen, weil die CIRA solche Korrespondenz für den Registranten einsieht, verschickt, verzögert oder nicht weiterleitet. Der Registrant stimmt ebenfalls zu, dass die CIRA die Inhalte der Informationen nicht kontrolliert, die über die CIRA an den Registranten gesendet werden können, und dass die CIRA nicht für Ansprüche, Schäden, Verluste oder Ausgaben verantwortlich ist, die durch solche Informationen entstehen.
    • WHOIS. Der Registrant stimmt zu, dass die CIRA keine Kontrolle darüber hat, wie die Informationen, die von der CIRA über die WHOIS-Datenbank veröffentlicht werden, genutzt werden, unabhängig davon ob diese Informationen nationalen oder internationalen Gesetzen zum Schutz der Privatsphäre unterliegen.
  • ARTIKEL 6 VERTRETUNG DES REGISTRANTEN UND GARANTIEN
    • Vertretung und Garantien. Der Registrant vereinbart mit und garantiert der CIRA die folgenden Punkte:
      1. Authorisierung. Der Registrant darf diese Vereinbarung und alle anderen Dokumente und Instrumente, die in dieser Vereinbarung genannt sind, eingehen und die Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung und der damit zusammenhängenden Dokumente und Instrumente ausführen.
      2. Informationen zur Registrierung. Während der Laufzeit dieser Vereinbarung müssen alle Informationen zur Registrierung jederzeit korrekt und vollständig sein.
      3. Keine Rechtsverletzungen. Während der Laufzeit dieser Vereinbarung darf weder die Registrierung von Domainnamen noch die Art und Weise, in der der Registrant Domainnamen nutzt, direkt oder indirekt die Rechte anderer Personen verletzen oder gegen andere geltenden Gesetze verstoßen.
      4. Qualifizierende Klausel. Während der Laufzeit dieser Vereinbarung erfüllt der Registrant alle Voraussetzungen für diese Vereinbarung und die Register-PRPs um: (a) Registrant zu werden, (b) die Registrierung eines Domainnamens zu beantragen und (c) die Registrierung eines Domainnamens vornehmen zu dürfen. Dazu zählen auch die Canadian Presence Requirements for Registrants der CIRA, die auf der Website der CIRA zu finden sind: www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Registrants/CPR.pdf.
    • Weitere Gültigkeit. Der Registrant stimmt zu, dass die Begrenzungen auf Garantieren, Bedingungen und Haftung sowie die enthaltenen Repräsentation und Garantien des Registranten über den Ablauf dieser Vereinbarung oder nach dem Aussetzen oder der Löschung der Registrierung eines Domainnamens weiterhin gültig sind.
  • ARTIKEL 7 LAUFZEIT; RECHTE UND RECHTSMITTEL DER CIRA
    • TLaufzeit. Die Laufzeit dieser Vereinbarung (die "Laufzeit") beginnt ab dem Datum, an dem der Registrant diese Vereinbarung mit der CIRA unterzeichnet und dauert, bis sie so wie hier dargestellt beendet wird.
    • Beschränkungen bei der Registrierung von Domainnamen. In Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung, den Register-PRPs oder im eigenen Ermessen kann die CIRA die Möglichkeiten des Registranten zur Verlängerung, Übertragung, Änderung oder Löschung der Registrierung von Domainnamen beschränken.
    • Sperrung und/oder Löschung der Registrierung von Domainnamen. Die CIRA kann im eigenen Ermessen und nach der Benachrichtigung des Registranten innerhalb von 30 Tagen nach der Registrierung von Domainnamen diese ohne Angabe von Gründen sperren und/oder löschen. Die CIRA kann auch im eigenen Ermessen und nach der Benachrichtigung des Registranten die Registrierung von Domainnamen sperren und/oder löschen, falls:
      1. die Informationen zur Registrierung bei der Registrierung von Domainnamen falsche, irreführende, unvollständige und/oder inkorrekte Informationen enthalten;
      2. die Registrierungsstelle die fälligen Gebühren nicht an die CIRA überweist, wenn die Registrierungsstelle diese an die CIRA aufgrund der Registrierung von Domainnamen leisten muss;
      3. der Registrant diese Vereinbarung oder die Register-PRPs nicht einhält;
      4. der Registrant zu irgendeinem Zeitpunkt diese Vereinbarung und/oder die Register-PRPs mit Blick auf die folgenden Punkte nicht mehr einhält: (a) Registrant sein zu können, (b) die Registrierung eines Domainnamens durchführen zu können und/oder (c) die Registrierung eines Domainnamens behalten zu dürfen, inklusive der Canadian Presence Requirements for Registrants der CIRA, die auf der CIRA-Website zu finden sind:
        www.cira.ca/assets/Documents/Legal/Registrants/CPR.pdf;
      5. der Registrant direkt oder indirekt in Aktivitäten involviert ist, die nach Meinung der CIRA: (1) das Register in Misskredit bringen könnten; (2) dem Register und/oder dem Betrieb der CIRA schaden oder schaden könnten; und/oder (3) für die CIRA zu Anklagen oder rechtlichen Problemen durch den Registranten oder einen Dritten führen könnten;
      6. die Registrierung eines Domainnamens bei der CIRA die geltenden Gesetze oder den kanadischen Criminal Code (Canada) verletzen würde oder wenn dieser den Bedingungen einer Bestellung, einem Gerichtsurteil, einer administrativen Vereinigung, einer Kommission oder anderen Personen widersprechen würde;
      7. die Löschung, Übertragung oder Sperrung der Registrierung eines Domainnamens aufgrund einer Vorgabe oder Entscheidung unter der "Domain Name Dispute Resolution Policy" der CIRA oder aufgrund eines Gerichtsurteils, der Entscheidung einer Kommission oder aus anderen Gründen nötig wäre;
      8. die Bestimmung der CIRA durch die kanadische Regierung, zur Verwaltung, zum Betrieb und zur Kontrolle des Registers beendet wird oder wenn die CIRA auf der internationalen Ebene nicht mehr länger als exklusive Autorität für den Betrieb des Registers anerkannt wird.
    • Sperrung und/oder Löschung durch die CIRA. Zusätzlich zu den anderen Rechten und Rechtsmitteln der CIRA, die hier festgelegt werden, kann die CIRA im eigenen Ermessen jede Registrierung eines Domainnamens sperren und/oder löschen, wenn das nötig erscheint um: (1) die Integrität und Stabilität des Registers zu schützen; (2) geltende Gesetze Vorgaben von Regierungen oder andere Anforderungen, auch durch Sicherheitsbehörden oder andere Organisationen erfüllt werden müssen; (3) eine mögliche Haftung durch die CIRA oder deren Angestellte zu vermeiden; oder (4) um durch die CIRA oder einen anderen Registrar in Verbindung mit der Registrierung eines Domainnamens gemachten Fehler zu berichtigen.
    • Sperrung und Löschung wegen fehlender Bestätigung der Informationen zur Registrierung. Die CIRA kann im eigenen Ermessen die Registrierung eines Domainnamens sofort aufgrund der fehlenden Bestätigung der Vollständigkeit und/oder Korrektheit der Informationen zur Registrierung nach Anforderung durch die CIRA sofort sperren oder löschen. Während der Sperrung durch die CIRA kann der Registrant jederzeit die gesperrte Registrierung eines Domainnamens reaktivieren, indem er die Informationen zur Registrierung bestätigt oder vervollständigt. Wenn ein Registrant die Informationen zur Registrierung nicht in Übereinstimmung mit den Register-PRPs und innerhalb des Zeitraums der Sperrung vervollständigt, der von der CIRA festgelegt wurde, kann die CIRA im eigenen Ermessen die Registrierung eines Domainnamens löschen.
    • Auswirkungen der Sperrung. Während eines Zeitraums, in dem die Registrierung eines Domainnamens aufgrund dieser Vereinbarung oder der Register-PRPs gesperrt wurde:
      1. wird die Registrierung eines Domainnamens nicht in der Liste der Registrierungen von Domainnamen geführt, die täglich auf den primären Domainname-Server des Registers übertragen wird; dementsprechend kann ein Internetnutzer keine E-Mails verschicken oder Websites besuchen, die zu der Registrierung eines Domainnamens gehören;
      2. können keine Transaktionen oder Aktivitäten durchgeführt werden, die zur Registrierung eines Domainnamens und/oder zu den Informationen rund um die Registrierung eines Domainnamens gehören, durchgeführt werden, inklusive der Verlängerung, Übertragung, Löschung oder Änderung von Anfragen oder Transaktionen;
      3. führt die CIRA auch weiterhin die Liste mit der gesperrten Registrierung von Domainnamen im WHOIS-Nachschlagesystem des Registers, während das WHOIS-Nachschlagesystem zeigt, dass die Registrierung eines Domainnamens gesperrt wurde;
      4. kann die CIRA die gesperrte Registrierung eines Domainnamens jederzeit im eigenen Ermessen erneut aktivieren;
      5. kann die CIRA den Zeitraum der Sperrung jederzeit im eigenen Ermessen für einen von der CIRA festgelegten Zeitraum verlängern.
    • Auswirkungen der Löschung einer der Registrierung von Domainnamen. Nach der Löschung einer Registrierung eines Domainnamens durch die CIRA aus irgendeinem Grund auf Grundlage dieser Vereinbarung:
      1. hat der Registrant nicht mehr das Recht auf die Registrierung eines Domainnamens, damit können Internetnutzer keine E-Mails verschicken oder Websites besuchen, die zu der Registrierung eines Domainnamens gehören;
      2. twird die Registrierung eines Domainnamens aus dem Register gelöscht und steht für die Registrierung im Namen einer anderen Person zur Verfügung;
      3. wird die CIRA die gelöschte Registrierung eines Domainnamens im WHOIS-Nachschlagesystem als verfügbar markiert;
      4. falls der Registrant ein Mitglied ist ist der Registrant nach der Löschung der Registrierung eines Domainnamens kein Mitglied mehr, falls der Registrant nicht noch mindestens eine Registrierung eines Domainnamens vorgenommen hat.
    • Verbot von weiteren Registrierungen. Die CIRA hat im eigenen Ermessen das Recht dazu, jede Anforderung einer Registrierung von einem Antragsteller abzulehnen, falls für diesen Antragsteller zuvor bereits eine Registrierungsvereinbarung durch die CIRA abgelehnt wurde.
    • Beendigung der Vereinbarung durch die CIRA. Die CIRA kann im eigenen Ermessen diese Vereinbarung kündigen, indem der Registrant darüber informiert wird (die Beendigung gilt ab dem von der CIRA in der Mitteilung festgelegten Datum), wenn:
      1. der Registrant die Vorgaben dieser Vereinbarung oder der Register-PRPs nicht einhält, wenn es sich darum nicht um die in den Abschnitten 7.8(b) bis (h) vorgegebenen handelt und falls die Probleme nicht innerhalb von zehn Tagen nach der Benachrichtigung durch die CIRA behoben werden;
      2. der Registrant die Registerleistungen der CIRA stört oder andere Probleme verursacht, die die CIRA im eigenen Ermessen feststellen kann;
      3. alle Registrierung eines Domainnamens im Namen des Registranten gelöscht wurden oder abgelaufen sind;
      4. die Bestimmung der CIRA durch die kanadische Regierung als Verwalter und Betreiber des Registers beendet wird oder wenn die CIRA auf internationaler Ebene nicht mehr als einzige Autorität zur Verwaltung des Registers anerkannt wird;
      5. der Registrant Insolvenz unter den rechtlichen Vorgaben irgendeines Landes erklärt oder falls die Insolvenz gegen ihn erklärt wird und diese Erklärung nicht innerhalb von 30 Tagen aufgehoben wird;
      6. der Registrant allgemein für seine Gläubiger, für einen Insolvenzverwalter oder eine andere Person mit ähnlichen Aufgaben erklärt, auf einen großen Teil seines Eigentums zu verzichten oder falls es Klagen gegen den Registranten mit dem Ziel gibt, eine solche Erklärung zu erreichen;
      7. die Ausführung oder jeder andere Prozess gegen den Registranten von einem Gericht als rechtsgültig erklärt wird; und/oder
      8. der Registrant sein Geschäft nicht mehr ganz normal betreibt, ein Unternehmen aufgelöst oder aus dem Register gelöscht wird.
    • Beendigung durch den Registrant. Der Registrant darf entweder direkt oder über die Registrierungsstelle diese Vereinbarung jederzeit kündigen, wenn er dies der CIRA gegenüber 30 Tage zuvor angezeigt hat. Der Registrant stimmt zu, dass in diesem Fall keine Gebühren zurückerstattet werden.
    • EAuswirkungen der Beendigung der Vereinbarung. Nach der Beendigung dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund: (a) werden alle Registrierungen eines Domainnamens im Namen des Registranten sofort und automatisch gelöscht, sodass diese von anderen Personen registriert werden können; (b) kann die Mitgliedschaft bei einem Registranten, der Mitglied der CIRA ist, sofort beendet werden; gelten (c) weiterhin die Abschnitte 5.1, 6, 7.9, 8, 9 und 10 aus dieser Vereinbarung.
  • ARTIKEL 8 BEGRENZUNGEN VON GARANTIEN, BEDINGUNGEN, HAFTUNG; HAFTUNGSAUSSCHLUSS
    • AUSSCHLUSS DER VERTRETUNG, VON GARANTIEN UND BEDINGUNGEN. DER REGISTRANT STIMMT ZU, DASS:

      ALLE VON DER CIRA ANGEBOTENEN LEISTUNGEN, INKLUSIVE DER UNBEGRENZTEN BEREITSTELLUNG DER REGISTRIERUNG VON DOMAINNAMEN ("LEISTIUNGEN"), WERDEN AUF GRUNDLAGE DER AKTUELLEN VERFÜGBARKEIT ANGEBOTEN. CIRA ÜBERNIMMT KEINE VERTRETUNG, GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN JEGLICHER ART, WEDER MÜNDLICH NOCH SCHRIFTLICH, AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIERT, GESETZESGEMÄß ODER AUF ANDERE WEISE, DIE SICH AUF DIE LEISTUNGEN BEZIEHEN, INKLUSIVE VON GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN FÜR VERMARKTBARE QUALITÄT ODER DER NUTZUNG FÜR EINE BESTIMMTE ART VON LEISTUNG ODER FÜR DAS AUFTRETEN VON URHEBERRECHTSVERLETZUNGEN.

      OHNE EINSCHRÄNKUNG DER VORHERGEHENDEN PUNKTE ÜBERNIMMT DIE CIRA FÜR DIESE FÄLLEN KEINE GARANTIE:

      • DASS DAS REGISTER WÄHREND DER LAUFZEIT JEDERZEIT VERFÜGBAR IST;
      • DASS DIE LEISTUNGEN SCHNELL, SICHER ODER FEHLERFREI ANGEBOTEN WERDEN;
      • DASS DIE LEISTUNGEN KEINE FEHLER ODER VIREN ENTHALTEN;
      • MIT BLICK AUF DIE VERFÜGBARKEIT, KOMPATIBILITÄT ODER INTEROPERABILITÄT DES REGISTERS ODER DER DORT DURCH DEN REGISTRAR GENUTZTEN SYSTEME UND/ODER DEN REGISTRANTEN;
      • DIE SICHERHEIT DES REGISTERS ODER ALLER SYSTEME, DIE DURCH DIE REGISTRIERUNGSSTELLE UND/ODER DEN REGISTRANTEN AUFGERUFEN WERDEN KÖNNEN.
    • BEGRENZUNG DER HAFTUNG. UNABHÄNGIG VON DEN ANDEREN PUNKTEN DIESER VEREINBARUNG UND DER FORM ODER DES GRUNDS VON BESTIMMTEN AKTIONEN UND UNABHÄNGIG VON DER ART DER HANDLUNGEN ODER DER HANDLUNG SELBST (WÄHREND DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER ALS SCHADENERSATZ) SOWIE UNABHÄNGIG DAVON, OB SOLCHE SCHÄDEN VON DER CIRA VORHERSEHBAR SIND ODER OB DIESE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN IN KENNTNIS GESETZT WURDE SOWIE MIT BLICK AUF DEN VERLUST VON DATEN ODER EINEN MÖGLICHEN BRUCH DER KONDITIONEN ODER DER GESAMTEN LAUFZEIT ODER DER BEDINGUNGEN FÜR EINEN POTENZIELLEN VERLUST VON DATEN:
      1. DIE CIRA UND DEREN ANGESTELLTE ÜBERNEHMEN GEGENÜBER DEM REGISTRANTEN KEINE HAFTUNG FÜR WIRTSCHAFTLICHE, FOLGE-, INDIREKTE ODER ZUFÄLLIGE SCHÄDEN SOWIE FÜR ANDERE SCHÄDEN (UNTER ANDEREM VERPASSTE UMSÄTZE UND GEWINNE), ZU DENEN ES AUF DER GRUNDLAGE DIESER VEREINBARUNG KOMMT;
      2. DIE KOMPLETTE HAFTUNG DER CIRA FÜR EINEN ANSPRUCH AUF GRUNDLAGE DIESER VEREINBARUNG (ABGESEHEN VON DER HAFTUNG FÜR ANSPRÜCHE DURCH PERSONAL ODER AUFGRUND VON INDIVIDUELLEN VERLETZUNGEN) IST BEGRENZT AUF DIE TATSÄCHLICHEN, AUSZAHLBAREN UND NACHWEISBAREN SCHÄDEN. DIESE DÜRFEN NICHT HÖHER ALS DIE SUMME LIEGEN, DIE DIE CIRA VON DER Registrierungsstelle FÜR DIE REGISTRIERUNG EINES DOMAINNAMENS ERHALTEN HAT. BETREFF SOLCHER ANSPRÜCHE.

      UM FÜR MEHR SICHERHEIT ZU SORGEN UND OHNE DEN ALLGEMEINEN ANSPRUCH DER VORHERGEHENDEN PUNKTE ZU BEGRENZEN, GILT DIESER HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR ALLE KOSTEN, VERLUSTE ODER SCHÄDEN ALLER ART, ZU DENEN ES DURCH DEN VERZÖGERTEN ZUGRIFF AUF DIE WEBSITE DES KUNDEN, AUF DIE CIRA-SEITE, DIE WEBSITE DES REGISTRANTEN ODER DAS REGISTRIERUNGSSYSTEM FÜR DOMAINNAMEN KOMMT. AUCH PROBLEME MIT DER DNS ("DOMAIN NAME SYSTEM"), DIE NICHT AUTHORISIERTE NUTZUNG ODER FALSCHE NUTZUNG DER INFORMATIONEN ZUR REGISTRIERUNG SOWIE DIE WEIGERUNG DER CIRA, EINE GELÖSCHTE DOMAIN ZU VERLÄNGERN, ÜBERTRAGEN, VERÄNDERN ODER ZU LÖSCHEN, KÖNNEN AUFTRETEN.

      DER REGISTRANT STIMMT AUCH ZU, DASS ER DURCH DIE BEGRENZUNG DER HAFTBARKEITSKLAUSEL DEN VORGABEN ZUR LÖSUNG VON KONFLIKTEN DURCH DIE CIRA FOLGE LEISTEN SOLLTE.

    • Haftungsausschluss.
      1. Der Registrant stimmt zu, für die CIRA und andere Organisationen sowie für die Angestellten der CIRA keine Klagen gegenüber einzelnen Angestellten oder des gesamten Unternehmens anzustreben, wenn diese im Zusammenhang mit der Zustimmung zu den vertraglichen Bedingungen zur Registrierung eines Domainnamens steht. Heute ist es dadurch möglich, als Registrant die Registrierung einer Domain ohne Begrenzungen vorzunehmen. Die Verletzung dieser Vereinbarung durch den Registranten sowie die fehlende Zusage für die Registrierung eines Domainnamens, die Verletzung dieser Vereinbarung und der Register-PRPs durch den Registranten oder die Verletzung der Rechte einer dritten Person sollten ebenfalls in Betracht gezogen werden.
      2. Wenn ein Anspruch übermittelt wird oder wenn die CIRA glaubt, dass solche Strafzölle zunächst einmal eine schriftliche Bestätigung vom Registranten bis hin zu den Verpflichtungen mit Blick auf den Haftungsausschluss der CIRA voraussetzen, stimmt der Registrant zu, dass die fehlende Kommunikaton, die zur Definition solcher Sicherheiten geführt hat, von der CIRA als wichtiger Bruch dieser Vereinbarung angesehen werden kann.
      3. Die CIRA hat das Recht dazu, an der Verteidigung eines Registranten gegenüber der Ansprüche von Dritten teilzunehmen. Die Vertretung der CIRA vor Gericht erfolgt auf eigene Wahl und auf Kosten der CIRA. Die CIRA ist auch bei der Verteidigung der Anforderungen des Registranten verfügbar Der Registrant muss zunächst die schriftliche Zustimmung der CIRA erhalten, die vorsieht, dass ein Anspruch erst nach schriftlicher Vorstellung von Ansprüchen durch Dritte geltend gemacht werden kann.
  • ARTIKEL 9 RECHTLICHE BEZIEHUNG
    • Unabhängige Auftragnehmer. Die rechtliche Beziehung zwischen der CIRA und dem Registranten sowie der CIRA und jeder Registrierungsstelle entspricht der zwischen unabhängigen Auftragnehmern. Unter keinen Umständen führt diese Vereinbarung zu einer Partnerschaft, Agentur oder zu einem gemeinsamen Unternehmen zwischen der CIRA und dem Registranten oder einer Registrierungsstelle.
    • Keine Vertretungsvollmacht. Keine der beteiligten Parteien hat das Recht oder ist dazu authorisiert, für eine der anderen Parteien zu handeln und keine der Parteien kann finanzielle oder andere Ansprüche für eine der anderen Parteien erheben.
    • Bindung des Registranten als Vollmachtgeber. Der Registrant stimmt zu, dass der Registrant als Vollmachtgeber durch die Bedingungen in dieser Vereinbarung und den Register-PRPs gebunden ist, unabhängig von der Tatsache, dass die Registrierungsstelle und/oder ein Vertreter des Registranten den Antrag für den vom Registranten gewählten Domainnamen für den Registranten abgeschickt hat. Die fortgesetzte Registrierung des vom Registranten gewählten Domainnamens erlaubt auch nicht authorisierte Aktionen der Registrierungsstelle und anderer Vertreter. Darüber hinaus ist der Registrant für alle Fehler, die von der Registrierungsstelle oder anderen Vertretern gemacht werden, verantwortlich.
  • ARTIKEL 10 ALLGEMEINE BEGRIFFE
    • NInformationen. Sämtliche Informationen oder andere Kommunikation auf der Grundlage dieser Vereinbarung werden schriftlich übermittelt. Informationen von der CIRA für den Registranten werden nur per E-Mail an die E-Mail-Adressen verschickt, die in den Informationen zur Registrierung für den Registranten und/oder den administrativen Kontakt des Registranten aufgeführt sind. Diese gelten als verschickt und empfangen an dem Tag, an dem diese abgeschickt wurden. Informationen vom Registranten an die CIRA sollten auf folgenden Wegen geschickt werden: (a) persönliche Lieferung, (b) Kurier, oder (c) bestätigte Übertragung eines Originals an: General Counsel, CIRA 350 Sparks Street, Suite 306, Ottawa, Ontario K1R 7S8, Kanada und gilt als zugestellt ab dem Zeitpunkt, der früher eintritt: (i) Bestätigung des Empfangs oder (ii) drei Tage nach dem Versenden oder der Übertragung.
    • Bedeutung der Zeit. Zeit ist ein wichtiger Bestandteil dieser Vereinbarung.
    • Weitere Versicherungen. Jede Partei unternimmt oder liefert unverzüglich alle weiteren Handlungen, Dokumente oder anderen Dinge, die in Verbindung mit dieser Vereinbarung stehen und die die andere Partei in einem vernünftigen Maße benötigt, um diese Vereinbarung einhalten zu können.
    • Nachfolger und Auftragnehmer. Diese Vereinbarung dient dem Vorteil der beteiligten Parteien und ist für diese sowie deren jeweilige Administratoren oder rechtlichen Vertreter, Nachfolger und andere Stellvertreter bindend. Die CIRA kann alle oder Teile ihrer Rechte und Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung an andere Personen übertragen. Der Registrant kann seine Rechte und Verpflichtungen weder ganz noch teilweise in Form von Sicherheiten oder auf andere Weise ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der CIRA übertragen. Die Zustimmung der CIRA erfolgt ausschließlich in deren eigenem Ermessen. Solche Übertragungen oder der Versuch von Übertragungen ohne die schriftliche Zustimmung der CIRA ist ungültig.
    • Gesamte Vereinbarung. Diese Vereinbarung (inklusive der Register-PRPs, die als Referenz hier genannt werden) stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien mit Blick auf das Subjekt dieser Vereinbarung dar und sorgt dafür, dass alle vorherigen Vereinbarungen, Abreden, Verhandlungen und Diskussionen, sowohl schriftlich als auch mündlich, gegenstandslos werden. Es gibt keine Bedingungen, Garantien, Vertretungen oder andere Vereinbarungen zwischen den Parteien, die sich auf das Subjekt dieser Vereinbarung beziehen (weder schriftlich noch mündlich, verpflichtend oder nicht verpflichtend), außer wenn das in dieser Vereinbarung spezifisch festgelegt wird.
    • Verzichtserklärung. Ein Verzicht, der automatisch, durch Bruch oder Nichteinhaltung dieser Vereinbarung erfolgt, ist ungültig, wenn dieser nicht schriftlich erfolgt und von der Partei unterschrieben wird, für die der Verzicht gilt. Kein Verzicht entsteht durch fehlendes oder verzögertes Handeln durch eine Partei mit Blick auf den Bruch oder die Nichteinhaltung durch die andere Partei. Der Verzicht durch eine Partei, der automatisch, durch Bruch oder Nichteinhaltung dieser Vereinbarung erfolgt, dient nicht als Verzicht auf die Rechte dieser Partei, die in dieser Vereinbarung festgehalten wurden und die in Bezug auf spätere Brüche oder Nichteinhaltungen gelten (sowohl fortgesetzte als auch anderer Art).
    • Salvatorische Klausel. Sämtliche Klauseln dieser Vereinbarung, die gemäß der geltenden Gesetze nicht rechtens sind und daher nicht angewendet werden können, sind unter diesen Gesetzen ungültig und können nicht umgesetzt werden. Diese Klauseln wirken sich nicht auf die allgemeine Gültigkeit der Vereinbarung aus, ebensowenig wie auf die Durchsetzbarkeit der übrigen Klauseln mit Blick auf die Rechtslage in anderen Ländern.
    • Geltendes Recht/Rechtsvertretung. Für diese Vereinbarung gilt das Recht in der Provinz Ontario und in Kanada, insofern dieses für die Provinz Ontario angewendet werden kann. Alle Verträge gelten als Verträge, die in Ontario abgeschlossen wurden. Der Registrant stimmt zu, dass das geltende Recht ausschließlich von einem Gericht mit der entsprechenden Kompetenz in der City of Ottawa in der Provinz Ontario angewendet werden kann.
    • Höhere Gewalt. Keine der Parteien ist für Verzögerungen oder Nichtausführung der Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung verantwortlich, wenn es dafür Gründe gibt, die außerhalb der Kontrolle der jeweiligen Partei liegen. Jede Partei versucht im Rahmen ihrer Möglichkeiten, solche Verzögerungen oder Nichtausführungen vorherzusehen und die damit verbundenen Probleme zu vermeiden oder diese zu minimieren.
    • Rechtsbehelfsbelehrung. Die Rechte und Rechtsmittel der CIRA gemäß dieser Vereinbarung sind kumulativ und keine Nutzung eines Rechts oder Rechtsmittels durch die CIRA führt dazu, dass die CIRA andere Rechte oder Rechtsmittel nicht mehr nutzen kann, auf die sie einen rechtlichen Anspruch hat.
    • Sprache. Die Parteien, die diese Vereinbarung eingehen, stimmen zu, dass die Vereinbarungen und alle damit in Verbindung stehenden Dokumente und Informationen in englischer Sprache gehalten sind. Les parties aux présentes ont exigé que le présent contrat et tous autres contrats, documents ou avis afférents aux présentes soient rédigés en langue anglaise.